20170112 Plenum

From The Munich Maker Lab's Wiki
Jump to: navigation, search

12. Januar 20:30

Anwesend: viele


Thank you

Let's say thank you to those who did some awesome stuff for the space since the last plenum
Peter hat einen Stuhl gelasercuttet. Yay Peter!


Stuff from the past

What was discussed at the last Plenum? What's the current status on those things?
20170105 Plenum

Wir brauchen mehr Spenden! https://www.gut-fuer-muenchen.de/projects/50939

Planungsmeeting neuer Space

Jan stellt die Ergebnisse vom Planungsmeeting vor -> Präsentation

  • zu beachten, im letzten Ausbauschritt haben die Raeume oben eine Decke aber die fehlt im Modell im PDF
Phase 0
Baustelle
keine Schallproblematik (Halle hallt nicht)
Makerlab ist bereits arbeitsfaehig
Phase 1
Waende
Bau der Werkstatt als abgetrennter Raum (bekommt bereits in P1 ein Dach) + 4 Raeume fuer Mieter
Genaue Vorgehensweise auch Budget-abhaengig.
Phase 2
Daecher und Treppe (Sitztreppe)
Werkstatt und Mieterraeume sind jetzt fertig
genaue Raumliste siehe PDF
Abloesung der Mieter durch den Space
Gemeinschaftsbereich im 1. Stock nur mit Gelaender (keine Waende) ziemlich gross (7x6m)
Phase 3
2. Stock
realistisch: Mitte 2018
AV-Raum, 3D Drucker Raum, Kunstinstallationsraum
Make Germany moeglichst weit vom allem lauten
im Eingangsbereich coole Blinkenlight Installation oder so

Jan stellt die genaue Raumaufteilung je Phase vor, mit 3D Modell Notausgang neben der Kueche in eins der ex-Fenster genaue Aufteilung der Raeume kann sich noch minimal verschieben wg Plazierung der Heizkoerper usw.

Philosophie: die Machinen sind hinter verschlossenen Tueren, aber die Arbeit wird offen praesentiert alles wo man sich wehtun kann oder was man kaputtmachen kann und was einer Einweisung bedarf, ist nicht sofort zugaenglich. zB Event mit 100 Leuten, dann muss man Zugang regulieren damit nix kaputtgeht

Fragerunde
  • Make Germany mietet den gesamten Raum an, wir sind Untermieter (Verein + mehrere zusaetzliche Parteien, Verein loest nach und nach diese ab. Wie letztes Mal bereits besprochen). Make Germany als Mieter aus steuerlichen Gruenden (Umsatzsteuer) aber langfristig soll der Verein das komplett uebernehmen. Make Germany moechte ihren Teil als Buero nutzen und im Space Workshops machen
  • Fazit vom Architekten / Statiker: Notausgang muss sein, evtl Brandschutzwaende statt Holz (wird noch geklaert, haengt davon ab was die Stadt genau will) Diskussion ueber Glasfenster usw.
  • Raeume sind mit spaeterer Verwendung geplant. Aber was ist wenn sich die Verwendung aendert? Raeume sind aber auch multifunktional.
  • Diskussion um die Aufteilung in kleine Raeume, insb. im Obergeschoss. Befuerchtungen dass es zu dunkel / zu abweisend wird. Nachdem das aber nur P2/3 betrifft (also mind. 1 Jahr hin ist) kann man das spaeter nochmal diskutieren und eine verbindliche Entscheidung treffen wenn die genauen Umstaende vor Ort klar sind. Wichtig ist Fokus auf P0/1, das ist das was in den naechsten Monaten ansteht und alles was in P0/1 passiert ist nicht zurueckbaubar (aus finanziellen Gruenden - das wird zu teuer)
  • kleine Raeume beeinflussen das soziale Klima negativ (Isolation beim Arbeiten). Andererseits muessen auch grosse Workshops und Vortraege abgehalten werden. Und: kleiner Raum auch gut fuer kleinen Workshop (mit 2-8 Leuten) ohne gegenseitige Stoerung
  • Diskussion um Selber-Machbarkeit der Konstruktion, Balkendicke/groesse etc. Wird alles von einem Architekten abgenommen
  • Diskussion um den Gemeinschaftsbereich oben oder unten. Oben eher Wohnzimmer / Gaming / Abhaengen, unten eher Arbeit.
  • Einwand: Laserraum ist zu klein, insb wenn ein MrBeam dazukommt und auch fuer Wartungsarbeiten am Laser. Absaugung ist laut (das ist loesbar), aber Lasercutter selber ist nicht laut. Insb. sind die Nutzungsprofile Make Germany vs Lasercutter einigermaszen verschoben (tagsueber vs abends). Auch Brandschutz beachten!
  • unter der grossen Treppe: Lager
  • Diskussion über Offenheit der Räume. Wunsch Türen in Räumen an der Rückwand (nicht Werkstatt) durch breitere Öffnungen (2,5-3m?) ohne Tür (evtl Vorhänge) zu ersetzen. An Elektroarbeitsplätzen oder Lasercutter arbeitende Menschen sollen nicht so abgeschottet sein.
  • Finanzierung: Umbau P1 grob 5k EUR
Abstimmung Laserraum
kein gesonderter Laserraum gewuenscht

Planungsteam plant P1/P2 jetzt nochmal ohne Laserraum durch, wenn das statisch geht gibts neue Bilder, ansonsten .. mal schauen

Peter's Comiczeichnerinbekannte Linda wuerde gerne eine groessere Wandflaeche bemalen. Allgemeine Zustimmung.

Laser materials

There's still a bunch of personal laser material next to the cutter as well as downstairs. How should we treat this for the move? --Tiefpunkt (talk) 12:12, 7 January 2017 (CET)

Laserlager im Keller ist SEHR VOLL und wird ein Problem beim Umzug werden. Probleme: "Privatminilager" mit dutzenden Platten, Plattenreste in grosser Menge, kein Platz mehr fuer Gemeinschaftsmaterial, Platten die seit Jahren nicht benutzt wurden.

Diskussion ob das Plattenlager vor oder nach dem Umzug aufgeraeumt werden soll.

Entscheidung
Das Lager wird grossteils umgezogen (ausser offensichtlichen Resten) und Peter kuemmert sich im neuen Raum um die Sortierung und Organisation des Lagers.

Diskussion über Privat-Plattenlager im neuen Raum vertagt, sollte zusammen mit Diskussion über Privat-Lager-Konzept im neuen Raum geführt werden.

Make Munich 2017

Next Make Munich is coming up in May. How should we participate in that? https://www.flowdock.com/app/mumalab/make-munich-2017 --Tiefpunkt (talk) 11:50, 9 January 2017 (CET)
Severin
wollen wir da mal mehr machen als nur einen Stand?
bitte in den naechsten 2 Wochen beteiligen und Ideen einbringen, Anmeldefrist fuer MM ist Mitte Februar.
JanS
wir machen dieses Jahr wieder die Bar auch zur Finanzierung des Ausbaus des neuen Raums.

Internationale Handwerksmesse

We could have a free booth at the Internationale Handwerksmesse (8.-14.3.2017) together with Make Germany. Are we interested in that? --Tiefpunkt (talk) 18:41, 12 January 2017 (CET)

Dagegen. Fokus auf Hallenausbau. Passen da eh nicht rein.

Ende: 22:00