Roombooking System

From The Munich Maker Lab's Wiki
Jump to: navigation, search

The fine folks of WERK1 have given us the task to do two projects for them, in exchange for free rent for the first 3 months. One of them is a roombooking system for one of their conference rooms.

The Task

They have a conference room that is situated inside, without windows. They want a system where their residents can rent out the room (for money) and control lights and a projector in the room automatically by the booking system.

Here's the full project description:

Projekt 1: Konferenzraum Buchung und Abrechnungssystem

Hintergrund: Im WERK1 soll ein Konferenzraum entstehen, der WERK1 Residents für nur 5 Euro / Stunde zugänglich gemacht werden soll. Der Raum befindet sich im 2. Stock und ist entsprechend weit vom WERK1 Verwaltungsoffice entfernt, so dass der adminitrative Aufwand für eine händische Buchung, Türöffnung, Abrechnung etc. zu groß wäre.

Basisaufgabe: Da es sich bei dem Raum um einen Innenraum handelt, ist er ohne Beleuchtung kaum zu gebrauchen. Aus diesem Grund wäre die einfachste Variante zur Nutzung des Raumes: Ist der Raum gebucht, gibt es Strom und Licht, andernfalls nicht. Die Minimalstanforderung wäre also eine Web-Buchungsplattform mit Datenbank für eine monatliche Abrechnung, die via Microcontroller auch den Strom regeln kann.
Da der Raum auch über einen Beamer verfügen wird, sind entsprechende Nachlaufzeiten für den Beamer-Lüfter zu berücksichtigen. Hierbei muss evt. auch die Steuerung des Beamers via Schnittstelle berücksichtigt werden.

Zusätzliche Aufgaben: Die Basisaufgabe ist in vielerlei Hinsicht ausbaubar. Entsprechende Erweiterungsprojekte könnten diskutiert werden. Hier nur einige Unterprojekte:

  • Buchungsmonitor: An der Tür wird ein Monitor installiert, auf dem kommende Buchungen angezeigt werden.
  • Ein-/Ausloggen via Transponder: Alle WERK1 Residents haben statt Schlüssel Transponder. Mit einem Card-Reader an der Tür des Konferenzraums könnte die Raumbuchung noch einfacher gestaltet werden.

Material- und Hardware(Microcontroller-)kosten: Würden nach definiertem Projektabschnitt vom WERK1 übernommen werden.

Ideas

See also